• ** Zum Ausbau unserer Jugendabteilung suchen wir fußballbegeisterte Kinder und Jugendliche sowie engagierte Trainer. Tolle Mitspieler, Betreuer und Trainer warten auf dich! Hast du Interesse oder Fragen, dann melde dich über KONTAKT auf dieser Website **
  • ** JFG Bavaria Isengau wird aufgelöst - VfL mit Angebotserweiterung bis zu den A-Junioren **

VfL gastiert zum Derby beim FC Töging

DruckversionEinem Freund senden
  • Henry Oguti feierte zuletzt sein Startelf-Debüt nach langer Verletzungspause.
    Henry Oguti feierte zuletzt sein Startelf-Debüt nach langer Verletzungspause.

Zum 8. Spieltag der Bezirksliga Ost tritt der VfL Waldkraiburg auswärts beim FC Töging zum Derby an.
Für die Hausherren zählt eigentlich nur ein Sieg. Vor der Saison wurde das Team von Spielertrainer Marius Duhnke prominänt verstärkt, aber der Saisonverlauf verlief bisher sehr ernüchternd. Der VfL setzt auf weitere Rückkehrer, muss aber weiter auf das gesperrte Offensivduo Peii/Uzun verzichten.
Spielbeginn auf der Sportanlage in Töging ist um 14.30 Uhr.

Erleichtert zeigte sich VfL-Trainer Herbert Vorwallner und die Verantwortlichen nach dem wichtigen 1:0-Heimerfolg letzte Woche gegen den SV Waldperlach. Das erhoffe Erfolgserlebnis nach zuvor drei sieglosen Spielen. Aufgrund der vielen Ausfälle kurz nach Saisonbeginn konnte die Waldkraiburger Mannschaft ihr Potential bis dato noch nicht ausschöpfen. Zum Auswärtsspiel in Töging füllt sich der Kader aber wieder. Aris Biali der die ersten sechs Saisonspiele aufgrund einer Verletztung fehlte,  feierte sein Comeback mit einem Kurzeinsatz gegen Waldperlach. Auch die zuletzt fehlenden Abdullah Eryilmaz, Valmir Bakiji und Hafir Kryeziu stehen wieder zur Verfügung und bieten weitere Optionen. Erfreulich, auch Stürmer Henry Oguti kehrte nach langer Leidenszeit in den Kader der Bezirksligamannschaft zurück. 

Nicht zufrieden mit dem bisherigen Saisonverlauf des FC Töging zeigte sich der sportlicher Leiter Klaus Maier und äußerte dazu auch öffentlich deutliche Worte.  Nur drei magere fünf Punkte stehen bisher auf der Habenseite. Die Abgänge vor der Saison wurde teilweise durch nahmhafte Neuzugänge ersetzt. Das Trainerduo Marius Duhnke/ Mario Reichenberger muss das Team also schnellstens in die Erfolgsspur bringen und den mäßigen Saisonstart vergessen zu machen.  Alles andere als ein Sieg gegen VfL Waldkraiburg müsste daher als klare Enttäuschung einzuordnen sein. Der VfL will aber nach dem letzten Erfolgserlebnis möglichst auch etwas zählbares mitnehmen.

Wer nicht persönlich im Stadion sein kann, hat die Möglichkeit, das Spiel per Livestream zu verfollgen. Allround-TV streamt als neues Projekt "Sport vor Ort" erstmalig ein Fußballspiel live, unter Einsatz mehrerer Kameras und eines Kommentatoren-Teams. Ab 14.30 Uhr startet der Stream auf www.allround-tv.de