SV Saaldorf - VfL Waldkraiburg 0:1 (0:1)

VfL löst schwere Aufgabe bravourös

DruckversionEinem Freund senden
  • Atakan Akdemir erzielte in Saaldorf den goldenen Treffer!
    Atakan Akdemir erzielte in Saaldorf den goldenen Treffer!

Mit einer starken Leistung bewiesen die Fußballer des VfL Waldkraiburg Ihre derzeit starke Form. Auch beim Tabellendritten SV Saaldorf gelang der Mannschaft von Trainer Tom Steiger ein Sieg. Vor rund 100 Zuschauern reichte ein früher Treffer durch Atakan Akdemir zum 1:0-Erfolg.
Die Waldkraiburger legten gleich los wie die Feuerwehr. Bereits in der 2. Spielminute hatten die Hausherren Riesenglück als ein Schuss aus 16 Metern von Berat Uzun von der Unterkante der Latte wieder ins Spielfeld zurücksprang. Nur 6 Minuten später durften die Gäste dann doch jubeln. Eine schönes Kombination über Henry Oguti landete auf dem Fuß von Atakan Akdemir, der aus 12 Metern gezielt ins linke Eck zur Führung des VfL traf. Die Industriestädter ließen nicht locker und hatten in der 10. Minute die nächste gute Möglichkeit. Torwart Maximilian Steinmassl reagierte prächtig und lenkte den Schuss von Razvan Rivis zur Ecke. In der 23. Minute war Steinmassl gegen den Nachschuss von Rivis machtlos, doch das Schiedsrichtergespann aus dem Salzburger Land hatte eine Abseitsposition erkannt. Vom SV Saaldorf, der die letzten 5 Spiele siegreich bestritten hatte, kam zunächst in der Offensive wenig. Erst in der 31. Minute hatte Topstürmer Michael Hauser die Chance zum Ausgleich, doch am Fünfmeterraum traf er den Ball nicht richtig und verfehlte das Tor von Domen Bozjak um einige Meter.
In der zweiten Halbzeit übernahmen die Hausherren das Kommando, konnten aber aus der Feldüberlegenheit keinen Nutzen generieren. Die Verteidigung um Kapitän Raimund Stuiber und Birol Karatepe stand bombensicher und ließ nicht eine einzige klare Torchance zu. In der Schlussphase hatten die Waldkraiburger noch zahlreiche Konterchancen und hätten die Partie vorzeitig entscheiden müssen. In der 70. Minute umspielte Rivis Torwart Steinmassl und kam vor dem leeren Tor zu Fall. Anstatt eines Elfmeters zeigte der Schiedsrichter Rivis die gelbe Karte wegen einer angeblichen Schwalbe. In der 80. Minute jubelte der VfL wieder zu früh, als der Treffer von Henry Oguti erneut wegen angeblicher Abseitsstellung nicht anerkannt wurde. Fast hätte der SV Saaldorf die Nachlässigkeiten in der VfL-Offensive noch mit dem Ausgleichstreffer bestraft, doch der Kopfball von Stefan Poellner in der 86. Minute verfehlte das Tor knapp.
Mit dem dritten Sieg in Folge hat sich der VfL in der Tabelle der Bezirksliga Ost auf den 6. Platz verbessert und hat damit alle Erwartungen weit übertroffen. Am kommenden Samstag um 14 Uhr beschließt der VfL die Vorrunde mit dem Heimspiel gegen die SG Schönau.

VfL Waldkraiburg - Bozjak - Stuiber, Keri, Oguti, Karatepe, Weichhart, Altmer (ab 85. Eryilmaz), Uzun, Rivis, Komes (ab 61. Lata), Akdemir (ab 88. Hadzic E.).

Schiedsrichter: Reinhold Austermayer

Tor: 0:1 Akdemir (8.)

Zuschauer: 100