VfL Waldkraiburg II - SpVgg Jettenbach 2:2 (0:0)

VfL II muss sich mit Punkteteilung im Derby zufrieden geben

DruckversionEinem Freund senden
  • Der erst 19-jährige Dominik Kraus traf auch in seinem zweiten Spiel für den VfL II
    Der erst 19-jährige Dominik Kraus traf auch in seinem zweiten Spiel für den VfL II

Nach dem sensationellen Start ist die Truppe von Alois Gremaud voller Hoffnung in das zweite Spiel gegangen. Im heimischen Jahnstadion stand das nächste Derby auf dem Programm, die SpVgg Jettenbach war zu Gast. Obwohl der VfL II in der ersten Halbzeit drückend überlegen war und die Vorentscheidung hätte erzielen können, wenn nicht sogar müssen, sprang am Ende nur ein 2:2 (0:0) heraus. Zweimal gingen die Gäste in Führung und beide Male konnten die Industriestädter postwendend den Ausgleich erzielen.
In der ersten Hälfte hatte der VfL Waldkraiburg II drei riesige Möglichkeiten in Führung zu gehen, doch zweimal rettete die Latte und einmal Gästetorwart Josef Manstetter, der einen Elfmeter von Tobi Wimmer hielt. In Hälfte zwei gestaltete sich das Spiel offener und die Jettenbacher gingen in der 65. Minute durch Patrick Feulner in Führung. Bereits drei Minuten später konnten die Hausherren durch Michael Görgner ausgleichen. Fünf Minuten vor dem Ende gingen die Gäste erneut in Front, diesmal war`s der Kapitän Thomas Mittermaier. Die Jettenbacher wähnten sich schon fast auf der sicheren Seite, einen Dreier zu holen, da schlug der VfL zurück. Youngster Dominik Kraus erzielte kurz vor Schluss doch noch den mehr als verdienten 2:2 Ausgleich. Somit konnte der gerade erst 19 Jahre alt gewordene Spieler auch in seinem zweiten ein Tor erzielen.
Trainer Alois Gremaud trauerte zwar ein wenig der vergebenen Chance in der ersten Hälfte nach, musste aber letztendlich doch mit der Punkteteilung zufrieden sein: „Zweimal gerieten wir in Rückstand, konnten beide Male aber schnell ausgleichen. Meine Mannschaft zeigt Charakter. Ich bin stolz auf meine Jungs!“
Am nächsten Samstag geht es am frühen Abend (18:30 Uhr) für den VfL II erneut um Punkte, denn man tritt beim TuS Alztal Garching an.
 
Spielstatistik:
Aufstellungen:
VfL: 1 Schmidlechner, 2 Frisch, 3 Gremaud, 4 Hadzic, 5 Wimmer (ab 57. 15 Novak), 6 Kriger (C), 7 Batke (ab 69. 13 Mathis), 8 Bouchaara, 9 D. Kraus, 10 Görgner (ab 69. 12 Dreiling), 11 Swoboda
SpVgg: 1 Manstetter, 2 Höhne, 3 Wasylazcuk, 4 Hüller, 5 Grünauer, 6 Mittermeier, 7 Hübner, 8 Feulner, 9 Mittermaier (C), 10 Mussner M. (ab 86. 12 Eisner), 11 Jacobi (ab 86. 13 Mussner W.)
Tore: 0:1 Feulner (65.), 1:1 Görgner (68.), 1:2 Mittermaier (85.) und 2:2 Kraus (87.)
besondere Vorkommnisse: keine
Schiedsrichter: Turgay Karademir (Schwindegg)
Zuschauer: ca. 150