AH

VfL Waldkraiburg - SG Schwindegg/Obertaufkirchen 7:2

  • Rene Zschoche verdiente sich Bestnoten auf ungewohnter Position.

Keine Blöße gab sich die VfL-AH beim Gastspiel in Obertaufkirchen und setzt somit ihre Siegesserie im Jahr 2012 fort.
Aufgrund einiger Ausfälle musste der neue sportliche Leiter Uwe Rosenauer die Mannschaft auf einige Positionen umbauen. So fungierte Alexander Nolli erstmalig als Libero und Mittelfeldspieler Rene Zschoche wurde als zweite Spitze an die Seite von Stürmführer Mario Schubert beordert.
In der 13.Spielminute erzielte Uwe Rosenauer das 1:0 nach dem er den herauslaufenden Heimtorwart das Leder weggespitzelt hatte und gekonnt mit einem Heber ins leere Tor traf. Etwas überraschend fiel das 1:1. Nach einer Bogenlampe in den Strafraum des VfL konnte der Ball nicht entscheidet geklärt werden und prompt wurde man mit dem Ausgleichstreffer bestraft. Der VfL zeigte sich wenig beeindruckt. Nach einem Foul an Rene Zschoche wurde der von Uwe Rosenauer getretene Strafstoss pariert, doch Mario Schubert staubte gedankenschnell zum 2:1 ab. Bis zum Halbzeitpfiff erhöhte der VfL noch auf ein beruhigendes 4:1. Uwe Rosenauer traf mit einem trockenen Schuss aus 13 Metern und nach perfektem Zuspiel von Rene Zschoche erzielte Mario Schubert seinen zweiten Treffer.
 
Seine überragende Leistung an diesem Tag krönte Rene Zschoche in der zweiten Halbzeit mit seinem Treffer zum 5:1. Gekonnt ließ er seinen Gegenspieler im 16ér ins Leere laufen und traf mit einem trockenen Flachschuss aus vierzehn Metern. In der Folgezeit versäumte es der VfL seine zahlreichen Tormöglichkeiten zu nutzen, ehe Mario Schubert nach feiner Einzelleistung auf 6:1 erhöhte und Walter Kraus überlegt zum 7:1 einschoss. Eine Unkonzentriertheit in der VfL-Hintermannschaft nutzte die Heimelf kurz vor Spielende noch zu einem weitern Treffer. 

VfL - UTA Arad Old Boys 16.06.2012

VfL-AH mit 6:2-Erfolg gegen die UTA Old Boys

Im fünften Anlauf hat es endlich geklappt: Deutlicher als erwartet hat die VfL-AH erstmalig die UTA Oldy Boys besiegt. Bei hoch sommerlichen Temperaturen tasteten sich beide Mannschaften zuerst ab. Die Gäste versuchen es häufig mit Distanzschüssen, aber ohne grosse Gefahr für VfL-Keeper Auer. Auf der Gegenseite vergab Mario Schubert die erste Großchance freistehend vor dem Gäste-Gehäuse. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erzielte Cristian Luca die Führung für den VfL.
Nach dem Seitenwechsel glichen die Gäste zum 1:1 aus. Doch das Spiel entwickelte sich fortan zu einer einseitigen Angelegenheit. Die Kräfte der Old Boys schwanden mit zunehmender Spieldauer und der VfL erspielte sich Torchancen fast im Minutentakt. Daraus resultierten Tore von Rene Zschoche, Cristian Luca, Uwe Rosenauer, Benni Hadzic sowie einem Eigentor. Die Gäste erzielten noch einen weiteren Treffer, aber am verdienten Sieg des VfL änderte das nichts.

Der erstmalige Erfolg über die UTA Old Boys war gleichzeitig ein krönender Abschluß für VfL-Trainer Rudi Daraban der die sportliche Leitung an Uwe Rosenauer übergibt.
Ein herzlicher Dank gilt Rudi, der in den letzten Jahren maßgeblich am erfolgreichen Wiederaufbau des AH-Spielbetriebes mitbeteiligt war. 

Die UTA Arad Old Boys kommen wieder nach Waldkraiburg

Die "Alten Herren" des VfL treffen am Samstag den 16. Juni im heimischen Jahnstadion wieder auf die Ex-Profis der UTA Arad Old Boys. Bereits zum vierten Mal findet das Aufeinandertreffen mittlerweile statt. Bisher musste sich die Mannschaft des VfL stets geschlagen geben, doch die Gastgeber sind guter Hoffnung dieses Jahr in Bestbesetzung antreten zu können und auch den ersten Sieg feiern zu können. Die Generalprobe ist auf jeden Fall nach dem 9:0-Erfolg über den TSV Ampfing mehr als geglückt.
Anschließend an die Begegnung bestreiten unsere VfL-Damen um 17 Uhr ein Freundschaftsspiel. Der Gegner wird noch kurzfristig bekannt gegeben.

Helmuth Duckadam sendet signiertes Trikot von Steaua Bukarest

Anlässlich unserer Freundschaft zu Helmuth Duckadam, hat er als Präsident von Steaua Bukarest dem VfL Waldkraiburg ein mit allen Spielernamen signiertes Trikot des rumänischen Rekordmeisters gesendet.  Das Trikot wurde stellvertretend für den VfL von AH-Trainer Rudi Daraban in Empfang genommen.

VfL Waldkraiburg - TSV Ampfing 25.05.2012

VfL Waldkraiburg - TSV Ampfing 9:0

Aufgrund einer überragenden zweiten Halbzeit gewann der VfL auch in dieser Höhe verdient. Die Gäste boten nur in der ersten Halbzeit den Hausherren Paroli. In der 13.Spielminute erzielte Walther Kraus aus kurzer Distandz das 1:0 für den VfL. Diese Führung baute Mario Schubert nach schöner Einzelleistung mit seinem ersten Treffer aus. Der TSV hielt das Spiel aber offen und die VfL-Abwehr hatte einige brenzlige Situationen zu überstehen um ein Gegentor zu verhindern. Kurz vor dem Halbzeitpfiff blieb der Ex-Ampfinger Uwe Rosenauer alleine vor dem Gästetor ganz cool und schob dem Ball nach perfektem Anspiel von Barna Takacs zum 3:0 ins Gästegehäuse.
Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich eine einseitige Partie. Der VfL nutzte die technische Überlegenheit jetzt gnadenlos aus. Durch weitere 6 Treffer (3x Schubert, Malec, Luca, Rosenauer) schraubte der VfL das Ergebnis auf 9:0. Den Gästen blieb am Ende ein Ehrentreffer verwehrt weil Walther Kraus kurz vor Spielende für den bereits geschlagenen VfL-Torwart Jusic den Ball auf der Torlinie per Kopf abwehren konnte.

Einige Fotos vom Spiel sind in der Galierie zu finden.

VfL Waldkraiburg: Jusic, Weingärnter A, Weingärtner H., Merz (45.Kletter), Kraus (45.Marksteiner J.), Takacs, Rosenauer, Malec, Zschoche (78.Frisch), Schubert, Luca

VfL Waldkraiburg - SG Grünthal/Gars 7:2

  • Barna Takacs erzielte 2 Tore

Bei hochsommerlichen Temperaturen zeigte sich der VfL im Vergleich zum letzten Spiel gegen den TV Kraiburg stark verbessert. Von Beginn an diktierte die Heimelf das Geschehen auf dem Spielfeld und bereits nach drei Spielminuten sorgte Mario Schubert für die 1:0-Führung.  Die Gäste der SG Grünthal/Gars versteckten sich im ersten Spielabschnitt keineswegs und erzielten postwendend per Foulelfmeter das 1:1. Der VfL zeigte sich aber unbeeindruckt und erhöhte, immer wieder angetrieben von den Mittelfeld-Strategen Takacs und Rosenauer, den Druck auf das Gästetor. Daraus resultierend folgten vier weitere Treffer erzielt durch Armin Alexa (2), Barna Takacs per Foulelfmeter sowie Cristian Luca. Kurz vor dem Halbzeitpfiff leisteten sich die Industriestädter noch eine Unnachlässigkeit der zum zeiten Gästetreffer führte: Beim Rettungsversuch köpfte der eingewechselte VfL-Libero Kurt Kletter den Ball ins eingene Netz.
Auch nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste regelrecht am eigenen Sechzenmeterraum eingeschnürt und es folgten nur noch vereinzelte Entlastungsangriffe. Auf Grund von mangelnder Chancenauswertung und eines starken Gästetorhüters erzielte der VfL "nur" noch zwei Treffer. Zuerst traf Michael Münch aus kurzer Distanz und den siebten Treffer erzielte Barna Takacs mit einem schönen Weitschuß.

VfL Waldkraiburg: Jusic, Weingärnter A., Weingärtner H. (Kletter), Merz (Kraus),  Alexa (Münch), Zschoche, Takacs, Heuss, Rosenauer, Luca, Schubert.

VfL Waldkraiburg - TV Kraiburg 4:2

  • Cristian Luca erzielte den 2:2-Ausgleichstreffer

Die AH des VfL hat nach holprigem Beginn das erste Freundschaftspiel im Jahr 2012 gegen den Nachbarn aus Kraiburg am Ende verdient mit 4:2 gewonnen.
Zum ersten Mal versuchte das Trainer-Duo Daraban/Rosenauer mit einem 4-4-2-System eine Systemänderung zum ansonsten gewohnten 3-5-2-System. Die Umstellung sorgte in der Anfangsphase für große Probleme im Abwehrverbund des VfL. Die Gäste aus Kraiburg nutzten diese Verunsicherung eiskalt aus und führten bereits nach 18 Minuten verdient mit 2:0.
Nach diesem frühen Rückstand rückte Uwe Rosenauer aus seiner Formation der Viererkette ins Mittelfeld und sorgte für mehr Impulse im Spiel nach Vorne. Doch für den Anschlußtreffer bedurfte es eine große Portion Mithilfe des TVK. Nach einer Rosenauer-Ecke köpfte Thomas Heuss den Ball an den Pfosten und den zurück springenden Ball beförderte ein Kraiburger Abwehrspieler fulminat ins eigene Netz.
Wieder nach einem Eckball erfolgte der Ausgleichstreffer durch Cristian Luca der gedankenschnell zum 2:2 abstaubte. Auf der Gegenseite konnte sich  VfL-Oldie Heinz Jusic zweimal bei guten Gelegenheiten der Gäste auszeichnen. Noch vor dem Seitenwechsel hatte Armin Alexa den Führungtreffer auf dem Fuß, doch alleinstehend vor dem Gästetor scheiterte er mit einem Heber.
Im zweiten Spielabschnitt kontrollierte die Heim-Elf das Spiel, die Gäste beschränkten sich auf gelegentliche Konter. Der VfL versuchte es bei nassem Untergrund jetzt immer mehr mit Dinstanzschüssen, diesen fehlte es aber an Präzession. Wie bei den ersten beiden VfL-Treffern musste eine Standardsituation für die erstmalig Führung des VfL sorgen. Eine Ecke von Uwe Rosenauer köpfte Barna Takcacs schulbuchmäßig zum 3:2 ein. Es folgten weitere guten Möglichkeiten von Walther Kraus und Armin Alexa doch ohne Torerfolg. Dann folgten kritische Szenen im VfL-Strafraum , wobei die Gäste wiederholt einen Strafstoß forderten.  Für die endgültige Endscheidung zum 4:2 sorgte Armin Alexa unter gütiger Mithilfe der TVK-Hintermannschaft. Der fünfte Treffer blieb dem VfL verwehrt, denn die letzte Großchance durch Rosenauer verfehlte das Gästetor nur knapp.

VfL Waldkraiburg: 

Jusic, Weingärtner A. Rosenauer, Merz (75.Frisch) , Schwarzbäck A.(46.Daraban), Heuss, Takacs, Zschoche, Kraus (65.Kletter), Luca, Alexa

 

 

SV Aschau - VfL Waldkraiburg AGBESAGT !!!

Datum: 
05.10.12 19:00 - 21:00
Ort: 
Aschau Sportplatz