Michael Simon

TSV Taufkirchen - VfL Waldkraiburg II

Begegnung: 
TSV Taufkirchen - VfL Waldkraiburg II
Ort: 
Sportanlage, Dorfstraße, 84574, Taufkirchen
Veröffentlichungseinstellungen
Startseite: 
Auf Startseite anzeigen

VfL Waldkraiburg II - TSV Trostberg

Begegnung: 
VfL Waldkraiburg II - TSV Trostberg
Ort: 
Jahnstadion , Stadionstr. 8, 84478 Waldkraiburg
Veröffentlichungseinstellungen
Startseite: 
Auf Startseite anzeigen

TuS Alztal Garching - VfL Waldkraiburg II

Begegnung: 
TuS Alztal Garching - VfL Waldkraiburg II
Ort: 
Sportzentrum (Rasen), Tassilostr. 15, 84518 Garching
Veröffentlichungseinstellungen
Startseite: 
Auf Startseite anzeigen

VfL Waldkraiburg II - SpVgg Jettenbach 2:2 (0:0)

VfL II muss sich mit Punkteteilung im Derby zufrieden geben

  • Der erst 19-jährige Dominik Kraus traf auch in seinem zweiten Spiel für den VfL II

Nach dem sensationellen Start ist die Truppe von Alois Gremaud voller Hoffnung in das zweite Spiel gegangen. Im heimischen Jahnstadion stand das nächste Derby auf dem Programm, die SpVgg Jettenbach war zu Gast. Obwohl der VfL II in der ersten Halbzeit drückend überlegen war und die Vorentscheidung hätte erzielen können, wenn nicht sogar müssen, sprang am Ende nur ein 2:2 (0:0) heraus. Zweimal gingen die Gäste in Führung und beide Male konnten die Industriestädter postwendend den Ausgleich erzielen.
In der ersten Hälfte hatte der VfL Waldkraiburg II drei riesige Möglichkeiten in Führung zu gehen, doch zweimal rettete die Latte und einmal Gästetorwart Josef Manstetter, der einen Elfmeter von Tobi Wimmer hielt. In Hälfte zwei gestaltete sich das Spiel offener und die Jettenbacher gingen in der 65. Minute durch Patrick Feulner in Führung. Bereits drei Minuten später konnten die Hausherren durch Michael Görgner ausgleichen. Fünf Minuten vor dem Ende gingen die Gäste erneut in Front, diesmal war`s der Kapitän Thomas Mittermaier. Die Jettenbacher wähnten sich schon fast auf der sicheren Seite, einen Dreier zu holen, da schlug der VfL zurück. Youngster Dominik Kraus erzielte kurz vor Schluss doch noch den mehr als verdienten 2:2 Ausgleich. Somit konnte der gerade erst 19 Jahre alt gewordene Spieler auch in seinem zweiten ein Tor erzielen.
Trainer Alois Gremaud trauerte zwar ein wenig der vergebenen Chance in der ersten Hälfte nach, musste aber letztendlich doch mit der Punkteteilung zufrieden sein: „Zweimal gerieten wir in Rückstand, konnten beide Male aber schnell ausgleichen. Meine Mannschaft zeigt Charakter. Ich bin stolz auf meine Jungs!“
Am nächsten Samstag geht es am frühen Abend (18:30 Uhr) für den VfL II erneut um Punkte, denn man tritt beim TuS Alztal Garching an.
 
Spielstatistik:
Aufstellungen:
VfL: 1 Schmidlechner, 2 Frisch, 3 Gremaud, 4 Hadzic, 5 Wimmer (ab 57. 15 Novak), 6 Kriger (C), 7 Batke (ab 69. 13 Mathis), 8 Bouchaara, 9 D. Kraus, 10 Görgner (ab 69. 12 Dreiling), 11 Swoboda
SpVgg: 1 Manstetter, 2 Höhne, 3 Wasylazcuk, 4 Hüller, 5 Grünauer, 6 Mittermeier, 7 Hübner, 8 Feulner, 9 Mittermaier (C), 10 Mussner M. (ab 86. 12 Eisner), 11 Jacobi (ab 86. 13 Mussner W.)
Tore: 0:1 Feulner (65.), 1:1 Görgner (68.), 1:2 Mittermaier (85.) und 2:2 Kraus (87.)
besondere Vorkommnisse: keine
Schiedsrichter: Turgay Karademir (Schwindegg)
Zuschauer: ca. 150

FC Waldkraiburg - VfL Waldkraiburg II 0:6 (0:2)

Sensationeller Start des VfL Waldkraiburg II in die neue Saison

  • Tommy Haindl trifft auch bei der 2ten - Doppelpack innerhalb von drei Minuten

Auswärtssieg im heimischen Jahnstadion! Was für einen gelungenen Start legte da die Truppe von Alois Gremaud hin. Mit sage und schreibe 6:0 schoss der VfL Waldkraiburg II im Stadtderby den FC Waldkraiburg ab und stürmte so an die Tabellenspitze der A-Klasse Gruppe 5.
Am Sonntagnachmittag kam es im Jahnstadion zum Derby zwischen dem FC und dem VfL Waldkraiburg II.  Der Gastgeber musste auf seinen Stammtorhüter und auch auf seinen Ersatzmann verzichten, so dass Kapitän Suat Imrenk zwischen den Pfosten stand. Der VfL hingegen bekam Verstärkung aus der ersten Mannschaft. Andy Balck, Liviu Pantea und Tommy Haindl standen in der Startelf. Bereits in der 7. Minute ging der VfL II durch den Nachwuchsspieler Dominik Kraus in Führung. Nur ein paar Minuten später legte sich der FC die Kugel selbst ins Netz und es stand 0:2. Seraffin Inan war der Unglücksrabe, der den Ball ins eigene Tor beförderte (11.). Der VfL, der absolut spielbestimmend war zeigte dann zu Beginn der zweiten Halbzeit, dass es heute für die „Hausherren“ nichts zu holen gab. Innerhalb von nur fünf Minuten schraubten sie das Ergebnis auf 5:0 hoch. In der 55. Minute traf der eingewechselte Florian Batke zum 3:0. Batke, der ursprünglich für die Erste geholt wurde, scheint nach seinen Rückenproblemen in der Vorsaison, immer besser in Tritt zu kommen. Sein Ziel ist natürlich immer noch die erste Mannschaft. Diesen Sprung hat Tommy Haindl bereits geschafft. Seine Qualitäten bewies er beim 4:0 und 5:0, innerhalb von 3 Minuten (57./60.). Damit war die Niederlage des FC Waldkraiburg besiegelt. Zu allem Überfluss kassierte der FC dann auch noch einen Platzverweis. Der eingewechselte Ismael Tastan bekam nach einem Foulspiel die Gelbe Karte. Daraufhin ließ sich Thomas Poledne zu einer Unsportlichkeit hinreißen, die Schiedsrichter Robert Göhrs mit Gelb-Rot ahndete. Kurz vor Schluss erzielte das eingewechselte Schlitzohr Arthur Dreilling, nach einem Abstimmungsproblem zwischen Torhüter und Abwehrspieler („Nimm du ihn, ich hab ihn sicher“), den Endstand von 6:0.
Mit so einem sensationellen Saisonstart hat beim VfL keiner gerechnet und auch nicht, dass man der erste Tabellenführer der neuen Saison ist. Auf diese überzeugende Leistung lässt`s sich aufbauen und bereits am Samstag können Alois Gremaud und seine Truppe beweisen, dass dies keine Eintagsfliege war. Um 13 Uhr steht bereits das nächste Derby vor der Tür, wenn die SpVgg Jettenbach im Jahnstadion zu Gast ist.
 
Spielstatistik:
Aufstellungen:
VfL: 1 Schmidlechner, 2 Frisch 3 Gremaud, 4 Matis, 5 Kriger, 6 Besnik G. (C) (ab 79. 14 Wimmer), 7 Kraus (ab 58. 12 Dreiling), 8 Balck, 9 Haindl, 10 Pantea, 11 Simon (ab 40. 13 Batke)
FCW: 1 Imrenk (C), 2 Gökokus, 3 Köhler, 4 Iman,6 Besnik H. (ab 43. 14 Tastan), 7 Adolt, 8 Aydin, 9 Poledne, 10 Türker, 11 Selimovic, 12 Niedermeier (ab 52. 13 Yurt)
Tore: 0:1 Kraus (7.), 0:2 Iman (ET, 11.), 0:3 Batke (55.), 0:4/0:5 Haindl (57./60.) u. 0:6 Dreiling (88.)
besondere Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte FCW (Poledne, 80.)
Schiedsrichter: Robert Göhrs (Neumarkt St.Veit)
Zuschauer: ca. 50

TSV Kastl II - VfL Waldkraiburg II

Begegnung: 
TSV Kastl II - VfL Waldkraiburg II
Ort: 
Sportanlage Kastl, Jahnstr. 4
Veröffentlichungseinstellungen
Startseite: 
Auf Startseite anzeigen

Simon Michael

  • Simon  Michael
Profil Michael Simon
Spitzname:
Alter / Nationalität: 22 Jahre /
Position: Mittelfeld
Mannschaft: 2. Mannschaft
Bisherige Vereine

Eigene Jugend

Abschlussfeier!!! (Fotos: Doris Dungel)

Jahresabschlußfeier (Weihnachtsfeier)

Datum: 
23.11.13 19:00 - 24.11.13 03:00
Ort: 
Törring Hof, Waldkraiburg