VfL Waldkraiburg - TSV Ampfing 2:1 (1:0)

Razvan Rivis entscheidet Lokalderby mit Doppelpack

DruckversionEinem Freund senden
  • Razvan Rivis ist Verlass; Mit 2 Treffern sicherte er den Sieg gegen Ampfing
    Razvan Rivis ist Verlass; Mit 2 Treffern sicherte er den Sieg gegen Ampfing

VfL Waldkraiburg bezwingt den TSV Ampfing mit 2:1 (1:0)

Am 13. Spieltag der Bezirksliga Ost fand im Waldkraiburger Jahnstadion das Nachbarschaftsduell zwischen dem heimischen VfL und dem TSV Ampfing statt. In einer packenden Partie vor knapp 400 Zuschauern bezwangen die Hausherren die Schweppermänner mit 2:1 (1:0). Matchwinner war wieder einmal Razvan Rivis der beide Treffer für die Industriestädter erzielte.
In der ersten Halbzeit hatten zunächst die Gäste den besseren Start. Nach einer Viertelstunde hatte Matthias Huber die erste Chance zur Gästeführung, doch der Mittelstürmer fand in Torwart Domen Bozjak seinen Meister. Die darauffolgende Ecke, getreten durch den Ex-Waldkraiburger Liviu Pantea, verfehlen gleich 2 Ampfinger freistehend im Strafraum. Besonders Pantea drehte in den folgenden Minuten mächtig auf und hatte in der 20. und 22. Minute zwei gute Möglichkeiten zum Führungstreffer. Erst nach knapp einer halben Stunde kam der VfL besser ins Spiel. Razvan Rivis, Atakan Akdemir und der früh für Kapitän Benjamin Hadzic eingewechselte Berat Uzun tauchten vor dem Tor des TSV gefährlich auf. Sekunden vor dem Pausenpfiff fiel dann doch noch der umjubelte Führungstreffer für den VfL. Akdemir spielte einen Zauberpass in die Schnittstelle der Ampfinger Hintermannschaft auf Rivis, der im Strafraum allein vor Torwart Ivan Zivkovic auftaucht und dem Schlussmann keine Abwehrchance ließ. Beim Stande von 1:0 wurden die Seiten gewechselt.
Im zweiten Durchgang erwischten die Gäste den besseren Start. Eine Ecke von Pantea landete punktgenau auf dem Kopf von Christian Springer der zum Ausgleich unhaltbar für Bozjak im Netz landete. Das Spiel wurde nun ruppiger und Schiedsrichter Manuel Lösch verteilte einige gelbe Karten auf beiden Seiten. In der 73. Minute haben die Waldkraiburger Glück als Marco Grüneis aus 20 Metern nur den rechten Pfosten traf. In der Schlussviertelstunde gab der VfL noch einmal richtig Gas. Immer wieder war der überragende Rivis an fast allen Offensivaktionen beteiligt. In der 79. Minute musste Zivkovic sein ganzes Können beweisen als er einen Schuss des Rumänen, nach schöner Vorarbeit von Henry Oguti, mit einer Glanzparade abwehrte. Die Hausherren gaben nie auf und versuchten bis zur letzten Minute die drei Punkte nach Waldkraiburg zu holen. In der 89. Minute wurden die Bemühungen durch den Siegtreffer belohnt. Wieder war es Rivis der am schnellsten reagierte und einen Abpraller nach einem Schuss von Birol Karatepe aus kurzer Distanz zum 2:1 ins Tor jagte. Wenig später war Schluss und der VfL feierte mit seinen Fans den glücklichen aber verdienten Derbysieg!
Nach 2 Siegen in Folge hat sich der VfL in der dicht gestaffelten Tabelle der Bezirksliga Ost auf den 8. Platz verbessert und ist am TSV Ampfing vorbeigezogen. Von den letzten 7 Spielen wurde lediglich eine Partie (1:2 gegen die SpVgg Haidhausen) verloren. In der Vorrunde stehen für die Waldkraiburger noch 2 Spiele auf dem Programm. Mit großem Selbstvertrauen fährt man am kommenden Sonntag zum SV Saaldorf um dann, eine Woche später zu Hause die SG Schönau zu empfangen.

VfL Waldkraiburg: Bozjak - Stuiber, Hadzic (ab 25. Uzun), Keri, Oguti, Karatepe, Kamhuber, Komes (ab 80. Erylmaz), Weichhart, Rivis, Akdemir.

TSV Ampfing: Zivkovic – Oberbauer, Miller, Cossu (ab 63. Dushkov), Huber, Grüneis, Pantea, Pete, Springer, Baur (ab 71. Richter), Kaya (ab 89. Windt).

Tore: 1:0 Rivis (45.), 1:1 Springer (52.), 2:1 Rivis (89.)

Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte für Pantea (88.)

Schiedsrichter: Manuel Lösch (München)

Zuschauer: 350