VfL im Aufwind

DruckversionEinem Freund senden
  • Berat Uzun kehrt nach Verletzungspause in den Kader zurück
    Berat Uzun kehrt nach Verletzungspause in den Kader zurück

Riesengroß war die Freude beim Anhang des VfL Waldkraiburg nach dem souveränen 5:1-Sieg gegen den TSV Ottobrunn vor einer Woche. Nach dem durchwachsenen Saisonauftakt war die Erleichterung über die ersten Punkte beim Heimdebut für alle spürbar. Am Dienstag konnte man den Schwung aus dem Punktspiel gegen Ottobrunn mit in das Viertelfinale des Totopokals mitnehmen. Beim Ex-Bezirksligisten SV Ostermünchen gelang nach einem 1:1 in der regulären Spielzeit (Torschütze Birol Karatepe) im Elfmeterschießen der Einzug ins Halbfinale. Dort tritt man voraussichtlich am 11.10.17 beim ASV Kiefersfelden an.
Am Samstag um 14 Uhr soll beim ASV Au für das nächste Erfolgserlebnis gesorgt werden. Auch wenn ein Blick auf die Tabelle eine lösbare Aufgabe für das Team von Trainer Tom Steiger verheißen mag, ein leichter Weg wird es sicher nicht. Die Mannschaft von Coach Franz Pritzl wartet zwar nach 4 Spieltagen noch immer auf den ersten Sieg, doch der VfL Waldkraiburg gehört zu den Lieblingsgegnern des ASV. In der vergangenen Saison konnten beide Spiele gegen die Industriestädter gewonnen werden. Besonders in Erinnerung blieb der 4:3-Erfolg auf eigenem Platz, als Torjäger Franz-Xaver Pelz kurz vor dem Ende der Partie den Siegtreffer erzielte.
Der VfL Waldkraiburg hat also noch eine Rechnung offen und nicht vor wieder Gastgeschenke im Landkreis Rosenheim zu verteilen. Tom Steiger hat fast alle Mann an Bord und bei der Aufstellung die Qual der Wahl. Lediglich der zuletzt verletzte Franz Kamhuber befindet sich noch in Urlaub und beginnt nächste Woche mit dem Aufbautraining. Gesetzt ist auf alle Fälle Birol Karatepe. Mit seinen beiden Treffern gegen Ottobrunn und dem Ausgleichstreffer in Ostermünchen hat sich Dieser nach seiner Rotsperre mit einem Paukenschlag zurückgemeldet. Auch das erst 18-jährige Sturmtalent Berat Uzun, der im Sommer vom FC Töging nach Waldkraiburg zurückkehrte, ist wieder fit und will in Au auf Torejagd gehen. Sein Platz wird aber wohl erstmal auf der Bank sein, denn Razvan Rivis und Sebastian Jusic spielten gegen Ottobrunn überragend und sind in der Startelf gesetzt.