„Allzweckwaffe des VfL“ - Renate Otterbach gehört nun zum „Club 100“ des DFB

DruckversionEinem Freund senden
  • Renate Otterbach gehört nun zum „Club 100“ des DFB           Foto:ovb
    Renate Otterbach gehört nun zum „Club 100“ des DFB Foto:ovb

Bereits im November wurde sie in München mit dem Ehrenamtspreis des Kreises Inn Salzach vom Bayerischen Fußball Verband ausgezeichnet. Ihre tollen Leistungen als Spielerin, Geschäftsführerin, lizenzierte Trainerin bis zum heutigen Tag, die Organisation der Weihnachtstombola und ihr unermüdlicher Einsatz für ihren VfL brachten der „Allzweckwaffe des Vereins“ nun auch noch die Berufung in den „Club 100“ des Deutschen Fußball Bundes ein.
Die Fußball Landesverbände wählen hier anhand vorgegebener Kriterien aus allen Kreissiegern die 100 herausragend Engagierten aus und melden diese dem DFB.
Otterbach selbst sagte, als der Verband sie in Waldkraiburg im Rahmen der Einweihung des Kabinentraktes mit Vereinsheim besuchte, „die Gemeinschaft und das Spiel waren mein Antrieb, gar nicht so sehr die sportlichen Erfolge“. Im Gepäck hatte der DFB zwei Mini-Tore und Adidas-Fußbälle; die Jugendarbeit des VfL soll profitieren.
Für Otterbach gibt es auch ein Zuckerl: Kreisvorsitzender Bernd Schulz und Kreisehrenamtsbeauftragte Carmen Jutta Gardill überbrachten ihr die Einladung des DFB zum WM-Qualifikationsspiel gegen Norwegen am 4. September in Stuttgart.