VfL Waldkraiburg - SV Saaldorf 2:2 (1:2)

VfL mit Unentschieden im letzten Saisonspiel gegen den SV Saaldorf

DruckversionEinem Freund senden
  • Gerry Kukucska wurde vor dem Spiel offiziell verabschiedet.
    Gerry Kukucska wurde vor dem Spiel offiziell verabschiedet.

Nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus kam der VfL Waldkraiburg im letzten Saisonspiel gegen den SV Saaldorf. Die Heimmannschaft beendete die Partie nach zwei Platzverweisen mit nur neun Spielern. Knapp verpasst wurde das angestrebte Saisonziel einstelliger Tabellenplatz.
Mit 40 Punkten belegt der VfL den elften Platz in der Schlusstabelle der Bezirksliga Ost.
Vor dem Spiel wurde der scheidende Trainer Gerry Kukucska mit Dankesworten vom Abteilungsleiter Marcus Dickow verabschiedet.

Bereits in der sechsten Spielminute erzielte Birol Karatepe den 1:0-Führungstreffer für den VfL. Gegen seinen platzierten Schuss von der Strafraumgrenze war Saaldorfs Torwart Hubert Auer machtlos. Postwendend schlugen die Gäste zurück. Michael Hauser tauchte alleine vor Domen Bozjak auf und glich per Flachschuss zum 1:1 aus. Viel Glück hatte der VfL als kurze Zeit später Michael Schreyer aus aussichtsreicher Position knapp das VfL-Gehäuse verfehlte. Nach einem Laufduell und anschließendem Zweikampf an der Strafraumgrenze wertete Schiedsrichter Felix Otter den Einsatz von Birol Karatepe gegen Gäste-Kapitän Johannes Hafner als Notbremse und verwies den VfL-Akteur mit der roten Karte des Feldes. Den anschließenden Freistoß fälschte Michael Schreyer unhaltbar für VfL-Torwart Bozjak zur erstmaligen Gästeführung ab (40.).

Nach dem Seitenwechsel tauchte Saaldorfs Stürmer Michael Schreyer alleine vor Bozjak auf, aber Waldkraiburgs Schlussmann verhinderte per Fußabwehr die mögliche Vorentscheidung (53.). Der eingewechselte Lucian Balc nützte in der 59.Spielminute ein perfektes Zuspiel von Flavius Cuedan und erzielte den 2:2-Ausgleichstreffer für den VfL. Beiden Mannschaften hatten danach weitere gute Möglichkeiten ihre Mannschaft in Führung zu bringen. Michael Hafner verzog freistehend vor Bozjak und auf der Gegenseite landete ein Schuss von Razvan Rivis am Pfosten des Gäste-Tores. In der 77.Spielminute dezimierte sich der VfL nochmals. Waldkraiburgs Torschütze Lucian Balc erhielt einen Platzverweis nach Foul am Saaldorf-Schlussmann Auer.
Trotz doppelter Überzahl der Gäste blieb es am Ende beim leistungsgerechten 2:2-Unentschieden.

Zuschauer: 100

Schiedsrichter: Felix Otter (SV Reichertsheim)

VfL Waldkraiburg: Bojak, Swoboda, Stuiber, Hadzic (46.min Peii), Keri (46.Balc), Gibis, Weichhart, Altmer, Rivis, Jusic (46.Cuedan), Karatepe

SV Saaldorf: Auer, König, Jaksch, Schuhegger, Hauser, Hintermeier, Schreyer, Pöllner (68.min Kamml), Hafner, Hillebrand (39. Kunz), König

Torschützen: 1:0 Karatepe (6.min), 1:1 Michael Hauser (7.min), 1:2 Schreyer (40.min), 2:2 Balc (59.min)