VfL Waldkraiburg 2 - SV Weidenbach 2:1 (1:1)

Joker Gibis macht den Unterschied

DruckversionEinem Freund senden
  • 3 Minuten nach seiner Einwechslung traf Markus Gibis zum 2:1 Siegtreffer!
    3 Minuten nach seiner Einwechslung traf Markus Gibis zum 2:1 Siegtreffer!

Die zweite Mannschaft des VfL Waldkraiburg besiegte am Ostermontag den Tabellenführer der A-Klasse Gr. 4, den SV Weidenbach, mit 2:1 (1:1).
In einer guten und abwechslungsreichen ersten Halbzeit gingen die Hausherren bereits in der 11. Spielminute in Führung. Rasaq Bayonle setzte sich auf der rechten Außenbahn durch und passte auf Ferdinand Hinterleitner. Dessen Schuss aus 12 Metern fand über den Innenpfosten den Weg ins Tor. Nur 10 Minuten später kamen die Gäste zum Ausgleich. Niklas Meier traf aus abseitsverdächtiger Position zum 1:1.
In der zweiten Halbzeit hatte der VfL zunächst Glück, als ein Weidenbacher Stürmer nur den Pfosten traf (55.). Die Partie konnte das hohe Niveau der ersten Halbzeit nicht halten. In der 75. Minute brachte VfL-Trainer Andreas Marksteiner seinen Edel-Joker Markus Gibis. Der ehemalige Bayernligaspieler (TSV Buchbach) brauchte nur 3 Minuten um das entscheidende Tor zu erzielen. SVW-Torwart Daniel Heumeier unterschätzte eine Freistoßflanke von Gerry Kukucska und der Ball landete auf Umwegen bei Gibis, der aus kurzer Distanz eiskalt verwandelte (78.).