SV Tüßling II-VfL Waldkraiburg II 0:1

Reserve zeigte eine geschlossene Mannschaftsleistung

DruckversionEinem Freund senden
  • ( Foto: Doris Dungel) Große freude nach dem Siegtreffer!!!
    ( Foto: Doris Dungel) Große freude nach dem Siegtreffer!!!
    (Foto: Doris Dungel)  Keri Patrick erzielte sein erstes Tor in dieser Saison( Foto: Doris Dungel) Hintermayr Heinz nach Verletzungspausen wieder dabei.

Bei hohen Temperaturen war es in der ersten Halbzeit eine sehr zerfahrene Partie. Die erste nennenswerte Chance hatte die Reserve des VfL. Krieger Andre drang von der rechte Seite in die Mitte und zog aus gut 20 Meter ab. Der Keeper des SV Tüßling konnte das Leder über die Latte lenken. Der SV Tüßling hatte in der 28.Minute dann die große Möglichkeit in Führung zu gehen. Doch Neumann Tobias konnte parieren. In der 43.Minute musste Hyseni Ghevdet, der sein erstes Pflichtspiel für die VfL-Reserve bestritt verletzungsbeding ausgewechselt werden. Für Ghevdet kam Zschoche Rene ins Spiel. Zur zweiten Halbzeit brachte Trainer Daniel Dungel dann Erfurt Dieter für Wiesner Andreas ins Spiel. Somit rückte Keri Patrick dann in den Sturm. Und diese Umstellung sollte sich bezahlt machen. Hintermayr Heinz hatte in der 63.Minute dann den Führungstreffer auf dem Fuß. Nach einem Doppelpass mit Keri Patrick kam Hintermayr Heinz im 16´ner frei zum Schuss. Doch seinen Schuss konnte der Keeper parieren. Zwei Minuten später hatte dann der SV Tüßling die riesen Chance. Aber der Kopfball aus 5 Meter flog knapp über das Tor. Zwischen der 75. und der 80.Minute ergaben sich für den VfL noch drei gute Eischussmöglichkeiten, aber der Keeper des SV Tüßling parierte diese. In den letzen 10.Minute hatte der SV Tüßling noch die eine oder andere Möglichkeit den Führungstreffer zu erzielen, doch sie wurden leichtfertig vergeben. Als keiner mehr mit einem Sieger an diesem Tag rechnete, bekam Keri Patrick noch mal den Ball am 16´ner des SV Tüßling. Er ging an seinem Gegenspieler vorbei und zog aus 10 Meter einfach ab. Sein Schuss ging in die kurze Ecke an den Innenpfosten und von dort ins Tor zum 1:0 für den VfL. Kurz darauf pfiff der Schiedsrichter dann das Spiel ab.

Für die Reserve des VfL spielten: Neumann Tobias – Mathis Manuel – Krieger Andre – Wimmer Tobias – Dubiel Andreas – Hyseni Ghevdet ( 43.Min. Zschoche Rene) – Dreiling Arthur – Grötsch Manuel – Keri Patrick – Hintermayr Heinz © - Wiesner Andreas ( 45.Min. Erfurt Dieter)

Tore: 0:1 Keri Patrick (90.Min.)